Hecht
Saisonstart auf Hecht - das sollte man bedenken Drucken E-Mail
Geschrieben von: Uli Beyer   
Kinderleicht scheint der Fang zum Saisonstart...
Jedes Jahr am 1. Mai strömen tausende Angler voller Hoffnung und mit großem Elan erneut ans Hechtwasser und sind gespannt, wie der Angeltag verlaufen mag. Es ist eine Magie, die von Eröffnungstagen nach der alljährlichen Schonzeit ausgeht und damit die Erlebnisse durchweg positiv sind und bleiben, möchte ich Euch hier einige sinnvolle Tipps für den Start mitgeben:
Weiterlesen...
 
Raubfischfang im Winter Drucken E-Mail
Geschrieben von: Uli Beyer   
Winterhechte sind häufig sehr kapital!„Wir könnten doch mal wieder zusammen angeln gehen!“ sagte ich Heinz, als wir uns im letzten Dezember nach langer Zeit mal wieder getroffen hatten. Heinz erwiderte: „Nö, ich habe meine ganzen Klamotten gerade winterfest gemacht! In der kalten Jahreszeit geht doch nichts…“ Ich ließ es damit auf sich beruhen, denn als Winterangler braucht man starke Nerven und Ausdauer. Überredete Angler werfen viel zu schnell die Flinte ins Korn und sind zum Scheitern verurteilt. Verkneifen konnte ich mir nach dem Angeltörn aber nicht, Heinz vom verpassten Angeltag zu berichten: „Wir haben am Nachmittag in 2 Stunden 4 schöne Hechte und 1 dicken Zander gefangen!“
Weiterlesen...
 
Endlich den Meterhecht! Drucken E-Mail
Geschrieben von: Uli Beyer   

Ein Traumhecht aus dem Möhnesee. Wie fängt man die?

Tausende Angler träumen von einem Meterhecht. Einige Angler fangen sie regelmäßig, andere fangen dutzende oder sogar hunderte kleinerer Hechte, ohne einen einzigen Meterhecht dabei zu haben. Immer wieder werde ich nach einem „Patentrezept“ für den Fang kapitaler Hechte gefragt. Das ist natürlich auch für mich nicht immer einfach, aber man kann solche Anglerwünsche gezielt planen und so die Wahrscheinlichkeit eines kapitalen Hechtfanges erhöhen. Nach der Schonzeit sind die Aussichten in vielen Gewässern besonders gut. Deshalb möchte ich Euch hier einige Tipps für deren gezielten Fang geben.

Weiterlesen...
 
Heringsfresser Drucken E-Mail
Geschrieben von: Uli Beyer   

Fetter Heringshecht vor Rügen gefangen
Große Hechte möchte eigentlich jeder Raubfischangler gerne fangen. Aber wie ernst nehmen wir das eigentlich? Nur ein sehr konsequenter Großfisch-Angler verläßt sich nämlich nicht auf seinen Teich vor der Haustür, sondern sucht sich Gewässer, die wirklich große Fische auch sehr regelmäßig produzieren. Forellen- und Maränengewässer wie z.B. die Möhnetalsperre im Sauerland sind für die meisten „Binnenländer“ die erste Wahl für die Großhechtangelei. Viele Hechtangler fahren aber weiter und suchen die besonders großen und fetten Heringshechte, die es an vielen Stellen der Ostsee gibt.

Weiterlesen...
 
Monsterlivebait mal anders Drucken E-Mail
Geschrieben von: Uli Beyer   

Livebait mit perfekter Uli-KöderungEin schönes Oktoberwochenende war angekündigt und der Neumond steht kurz bevor. Klar, dass ich da mal los mußte und dem Möhnesee einen Kurzbesuch abstattete. Dieses Wochenende stand aber unter keinem guten Stern, denn zuvor mußte ich bereits eine sehr viel-versprechende Tour nach Süddeutschland an die fränkische Seenplatte absagen. Es schien nur gut, dass auch die Echolotbilder am Möhnesee erfolgreiche Angeltage versprachen!
Echolotalarm in den Vortagen
Der "schnelle Möhneseehecht" am frühen Sonntagmorgen brachte nur kurze Freude, denn schon zum zweiten Male in diesem Jahr widerfuhr mir ein unangenehmes Missgeschick...

Weiterlesen...
 
«StartZurück12345WeiterEnde»

Seite 1 von 5